Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 09.12.2014 von: Pressewart

07. Dezember, später Vormittag:
Ca. 30 Mitglieder sammelten sich auf dem Clubgelände und sind dann fast 3,5 Stunden gewandert.
Vor Beginn der Wanderung konnten sich alle von der Ferstigstellung der Terrasse überzeugen.
Sie waren beeindruckt bist begeistert.
Nach der Wanderung kam der Nikolaus und hat alle Kinder (10 an der Zahl) reichlich beschenkt.

Bilder sind hier

Für den weiteren Baufortschritt müssen wir die von den Mitgliedern gewünschten Eigenleistungen organisieren. Weiteres dazu unter Interna.

erstellt am: 13.11.2014 von: Pressewart

Näheres hier

erstellt am: von: Pressewart

Wir treffen uns am 07. Dezember um 11 Uhr auf dem SCJ-Gelände, um von dort aus bis zum Nachmittag mit Pausen zu wandern. Ab ca. 15 Uhr gibt es Kaffee, Kuchen und Glühwein und die Nikolausbescherung im Clubhaus. Wer den Baufortschritt der Terrasse live erleben will, ist jetzt und hier genau richtig. Die Terrasse ist im Rohbau schon fast fertig und sieht toll aus (sehr gekonnt, elegant und wie schon immer da). Die Bilder (Link funktioniert nur unter News) können es nicht annähernd so gut vermitteln, das müsst Ihr vor Ort sehen . Wer nicht wandern will, ist auch herzlich nur zum Kaffee eingeladen. Bitte an alle Teilnehmer: Kuchen oder Gebäck mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Allerdings bittet der Nikolaus um Bekanntgabe aller teilnehmenden Kinder, um entsprechende Vorbereitungen zu treffen (Kontakt H.J.Dännart).

erstellt am: 10.11.2014 von: SCJ Vorstand

Gute Nachricht an alle, die neue Artikel auf der Homepage als Feed abonnieren möchten: es funktioniert wieder!

Einfach rechts auf das RSS-Symbol gehen und als Lesezeichen setzen.

Noch besser: Adresse in Feed-Reader des E-Mail-Programms übernehmen, dann ist man immer auf dem neuesten Stand.

erstellt am: 02.11.2014 von: Pressewart

findet Ihr unter „Interna“

erstellt am: 25.09.2014 von: Pressewart

… findet Ihr unter „Interna“

erstellt am: 09.09.2014 von: Pressewart

Die Takelmeister erinnern an die anstehenden Arbeitseinsätze. Bitte meldet Euch an!!!

Erster Einsatz ist am 27./28.09.2014 unter Leitung von Christoph Pascher:
Tel: 017632655469  ;  chris<at>pascher-online.de

Zweiter Einsatz am 25./26.10.2014. Leitet Rolf Poth:
Tel: 017681087422  ;  rolf-poth<at>web.de

Alle Club-Boot-Nutzer haben eine besondere Verpflichtung!

Noch ein Hinweis an Bootseigner: Anfang Oktober ist mit dem Beginn der Bauarbeiten zu rechnen. Der Zeltplatz muss frei gehalten werden und alle Boote müssen eng auf dem Parkplatz abgestellt werden.

erstellt am: 03.09.2014 von: Pressewart

Erfolgreiche Segelregatta am letzten Wochenende des August am Rursee

Der Segelclub Jülich e.V. (SCJ) lud zur traditionellen Regatta an den Rursee und viele Segler folgten der Einladung. Über 40 Boote waren am Start. Allein in zwei Bootsklassen (H-Boote und Vaurien) ging es um Ranglistenpunkte. Diese sind entscheidend für die Zulassung zu nationalen und internationalen Meisterschaften.
Weithin waren dabei die starken Bootsklassen Piraten, Dias und Finn Dinghy. Da die traditionelle Kehrausregatta des SCJ sich ganz bewusst auch schon seit vielen Jahren den ambitionierten Fahrtenseglern verpflichtet fühlt, starteten allein 13 Boote in der Gruppe der Yardstick- Wertung.
Die ca. 130 Segler aller Bootsklassen hinterließen bei viel Wind am Samstag eine beeindruckende Segelschau auf der Woffelsbacher Platte. Die Bootsklassen starteten im 5 Minutentakt, so dass um jeden Meter auf dem See gekämpft wurde. Die Rurseeschifffahrt konnte den Fahrgästen eindrucksvolle Momente des Segelsports bieten. Start und Ziel waren jeweils nicht weit weg von den Anlege-stellen Kermeter und Woffelsbach. Die Skipper auf den Segelbooten und die Kapitäne auf den Ausflugsdampfern beherrschten aber ihr Metier und es gab über all nur sehr zufriedene Gesichter.
Am Samstagabend bei u.a. Bier, Wein, Spanferkel und späteren Longdrinks wurden alle Situationen nochmals im Detail analysiert, um für den 2. Wettfahrttag ent-sprechende Pläne schmieden zu können. Da der Segelclub Jülich zur Unterhaltung der passiven und aktiven Segler (über 200 Personen waren am Abend zu Gast) wie jedes Jahr noch ein tolles Rahmenprogramm organisiert hatte – in diesem Jahr waren alle nach dem Abendessen zur Dschungelparty in die entsprechend fan-tastisch gestylte Bootshalle geladen – blieb so manch guter Regatta- Vorsatz im Laufe der Nacht bei Longdrinks und Dschungelfieber auf der Strecke. Dennoch waren alle am Sonntag um 11.00 Uhr wieder auf der Woffelsbacher Platte, um die Plätze in der Wertung noch einmal aufzumischen.
Die vielen Einzelergebnisse wurden dann bei der Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen von der Regattaleitung Uli Stein gekonnt vorgetragen. Alle Teilnehmer waren sich einig, diese Regatta des Segelclub Jülich e.V. – mit dem traditionellen Namen Kehraus – gehört mit Abstand zu den größten und erfolgreichsten sportlichen Veranstaltungen auf dem Rursee. Alle versprachen im nächsten Jahr in jedem Fall wieder dabei zu sein.

H.J. Dännart

Hier die Ergebnisse

Hier der Link zu den Bildern

 

erstellt am: 08.08.2014 von: Pressewart

Dschungelfieber

Liebe Clubmitglieder,

am Wochenende 30./31.8.2014 richtet der SCJ seine beiden Regatten „Kehraus“ und „age(H)open“ aus. Parallel zu diesem sportlichen Highlight findet am Samstagabend unser jährliches Sommerfest statt.

In den letzten Jahren ist dieser Event bei den Mitgliedern leider etwas in Vergessenheit geraten. Das sollten wir in diesem Jahr ändern!

Was wird geboten?

Spanferkel, Dessertbuffet (Spenden sind gerne gesehen), ausreichend Flüssiges …….. und eine Dschungelparty mit Cocktails und guter Musik in der Segelhalle.

Seid Ihr dabei?

Ich freue mich schon auf dieses Wochenende – und viele SCJ-ler.
Für weitere Infos ruft oder mailt mich einfach an.

Euer Kassenwart
Dirk Charlier

erstellt am: 16.07.2014 von: SCJ Vorstand

Wie in jedem Jahr seit 1982 fand in der ersten Woche der Sommerferien das Sommersegellager der Jugendabteilung des Segelclub Jülich statt. Rund 60 Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 und 30 Betreuerinnen und Betreuer nahmen teil und trotzten den ungünstigen Wetterbedingungen.

Die für viele zur Tradition gewordene Veranstaltung bietet die Möglichkeit, das Segeln zu erlernen und den Jüngstensegelschein zu erwerben ebenso, wie sportliches Wettkampfsegeln und Regattatraining zu betreiben. Wie erfolgreich die Jülicher dabei sind zeigt sich daran, dass es seit Jahren regelmäßig mehr Interessenten als Teilnahmeplätze gibt. Viele Kinder und Jugendliche kommen jedes Jahr wieder und nicht wenige von ihnen werden später selbst Betreuerinnen und Betreuer.

Der Beginn des Lagers stand noch unter dem Eindruck des für den Club mehr als erfreulichen „Youngster Cup 2014“, der zwei Wochen vorher an gleicher Stelle stattgefunden hatte. Über 30 Boote, davon 13 aus den eigenen Reihen, hatten ein herrliches Bild auf dem See geboten und waren ein schöner Lohn für den Einsatz bei der Förderung des Nachwuchses.

Ambitioniert waren auch die ersten Segeleinheiten. Von kleinen Wettfahrten schon für die Jüngsten bis hin zum Kurs und Kreuztraining für die Fortgeschrittenen ging es am ersten Tag. Alsbald stellte sich allerdings ergiebiger Dauerregen ein. Dazu gab es stetig wechselnde Winde mit Teils heftigen Böen, die dann nur noch den Erfahrenen einigermaßen ungetrübten Segelspaß ermöglichten.

Einmal mehr bewährte es sich, dass Sommersegeln im SCJ immer auch mit einem engagierten Freizeitprogramm einher geht. Wanderungen, T-Shirt-Malaktion, Gesangs-Konteste, Disko, Kickertournier, Sport- und Spielangebote und vieles mehr bewahrte die allseits gute Stimmung bei den Teilnehmenden.

Am Ende verhielt das Wetter sich versönlich und so konnten auch die Anfänger noch genügend Übungseinheiten absolvieren. 23 Mädchen und Jungen erhielten mit dem Jüngstenschein die erste offizielle Segelbefähigung. Die fortgeschrittenen Teilnehmer im Anfängerboot Optimist trugen Regatten aus. Die älteren Teilnehmer konnten die größeren Jugendboote kennenlernen, insbesondere das Zweimannsegeln auf dem Piraten. Für viele Teilnemer ist klar: nächstes Jahr bin ich wieder dabei !!!!

  • Archiv