Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 23.01.2021 von: SCJ Vorstand

Liebe Freunde und Interessierte,
Liebe Mitglieder des Segelclub Jülich e.V.

der Segelclub Jülich e.V. ist in voller Vorfreude auf die Segelsaison 2021. Die Weichen für einen schwungvollen Start sind gestellt. Die Planungen und konkrete Vorbereitungen laufen.

Die Clubmitglieder des SCJ würden in dieser Zeit das Einladungsschreiben zur Jahreshauptversammlung (JHV) des Segelclub Jülich e.V.  erhalten.

Aber:
CORONAbedingt ist zur Zeit die räumliche Zusammenkunft von vielen Menschen ausgeschlossen.
Wir haben im Vorstand alle Möglichkeiten ausgiebig und intensiv diskutiert eine  jährliche Mitgliederversammlung im 1. Quartal des laufenden Jahres zu realisieren.

Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass eine virtuelle Versammlung  technisch aufwendig, komplex und sehr teuer werden würde.

Wir wollen daher eine Jahreshauptversammlung auf dem Gelände des Segelclub Jülichs e.V. durchführen. Die JHV soll nunmehr am Samstag, den 10. April 2021 am Nachmittag stattfinden.

Auf unserem  Gelände können wir, wenn notwendig, alle uns bisher bekannten CORONA – Bedingungen einhalten.

Bis dahin bleiben alle Vereinbarungen, Beschlüsse und Ämter aus 2020 bestehen. Es gibt zur Zeit keinen konkreten dringenden Handlungsbedarf bezüglich einer JHV. Es sind zur Zeit keine wirtschaftlichen Probleme bekannt. Der Verein ist solide in allen Bereichen aufgestellt; es sind zur Zeit keine Überraschungen zu erwarten.

Wir hoffen als Vorstand auf Ihr/Euer Verständnis.

Eine ordentliche Einladung mit Einladungsschreiben zur  Jahreshauptversammlung des Segelclub Jülich e.V. wird rechtzeitig verschickt.

MEHR:

  • Weiterhin ist anzumerken, dass wir im Vorstand auf das Engagement aller SCJ Mitglieder setzen, um einen ordentlichen Segelbetrieb ab dem Frühjahr gewährleisten zu können.
  • Dringend zu erwähnen ist, dass wir Paten für unsere beiden Clubboote vom Typ Polyfalk suchen. Es gibt diesbezüglich in der letzten SCJ Intern Zeitung Herbst 20 eine ausführliche Beschreibung der Aufgaben. Wenn wir keine Paten finden, wird es schwer bis unmöglich sein, die beiden Clubboote im kommenden Frühjahr wieder segelklar an den Steg zu legen.
  • Hinsichtlich der anstehenden Arbeitseinsätze und der anstehenden Arbeiten verweisen wir auf die offiziell bekannten Termine im SCJ Internetauftritt. Auch per Papier und Post sind die Termine der Arbeitseinsätze bekannt gegeben worden.  Sollten die Arbeitstermine nicht passen, so gibt es im SCJ Internetauftritt auch die Möglichkeit, eine konkrete Aufgabe aus dem Dokument Arbeitsausschreibung zu entnehmen. Es sind viele Arbeitspakete geschnürt, die auf Personal warten. Bitte erkundigt  Euch hier.
  • Und dann wäre da noch die Veerefahrt, wie jedes Jahr nostalgisch, sportlich, abwechslungsreich und einfach immer jung; auch hier wird es bald weitere Informationen bezüglich der Abwicklung auf Basis der bestehenden CORONA-Einschränkungen geben.

Euer Vorstand des Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 16.12.2020 von: SCJ Vorstand

Liebe Freunde und Interessierte,
Liebe Mitglieder des Segelclub Jülich e.V.

das besondere Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und wird hoffentlich für die meisten von Euch trotz der vielen „Pandemie- Einschränkungen“ in halbwegs guter Erinnerung bleiben.

Freuen wir uns auf das kommende Jahr und sind offen für alles, was da kommen mag. Es wird – was die Planung des Vorstandes des SCJ angeht – sicher ein gutes Jahr werden. Der Rest der positiven Entwicklung wird zu einem erheblichen Teil durch uns alle bestimmt. Bleiben wir vernünftig in unserem Handeln bezüglich der Pandemieausbreitung, kann es uns gelingen, ein schönes neues Jahr 2021 zu erleben.

In diesem Sinne wünschen wir Euch ein frohes und gesegnetes Fest und einen guten, ruhigen und gemütlichen Rutsch ins neue Jahr verbunden mit den besten Wünschen hinsichtlich Gesundheit, stabiler Psyche und erfolgreichem Segeln auf dem wunderschönen Rursee.

Euer Vorstand des Segelclub Jülich e.V.

PS: Auch im nächsten Jahr gibt es für unseren Verein viel zu tun; packen wir es an und besucht regelmäßig die SCJ Internetseite, um die aktuellen Arbeitstermine und Arbeitsausschreibungen zur Kenntnis zu nehmen.

erstellt am: 01.10.2020 von: SCJ Vorstand

Liebe Freunde und Interessierte, 
Liebe Mitglieder des Segelclub Jülich e.V.

Der Herbst ist da und wir haben trotz Corona eine gute Segelsaison 2020 gehabt. Wir haben es geschafft, unserem wunderbaren Segelsport auszuführen, ohne die notwendigen Hygienemaßnahmen auf dem Clubgelände, im Clubhaus und auf dem Steg zu vernachlässigen.
Es lagen 4 clubeigene Kielboote (2 Polyfalke, 2 Kielzugvögel) am Steg, die gerne und viel genutzt wurden.
Insgesamt waren alle Stegplätze von Mai an belegt und die privaten Bootsbesitzer hatten bei den wunderbaren sommerlichen Bedingungen das Leuchten in den Augen. Schade war nur, dass der Wasserstand des Rursees aufgrund der Trockenheit ab Mitte August erheblich abnahm und die ersten Boote bereits vom Steg  gingen. 

Dies gilt es im nächsten Jahr zu vermeiden, denn das Segelwetter spielte noch bis weit in den September gut mit und man hatte noch mehr als ausreichend Wasserfläche zwischen Rurberg und Schwammenauel  für den „Segelrausch“ zur Verfügung.

Jetzt einmal aber werden wir noch in der Erinnerungen  an den schönen Sommer verweilen und in den noch ausstehenden Aktionen im Herbst und Winter (siehe Termine Arbeitseinsätze)  die Vorbereitungen für die Segelsaison 2021 beginnen. 

Wir wünschen Euch einen schönen Herbst und Winter 20/ 21
Euer Vorstand

erstellt am: 27.01.2020 von: SCJ Vorstand

Dieter Philipp hat einen Bericht über seinen Segeltörn mit der „Wappen von Ueckermünde“ vom 26-8. Bis 1.9.2019 verfasst und schildert auch die Widrigkeiten der An- und Abreise.

Weitere Berichte findet man unter dem Menü MEDIEN.

erstellt am: von: SCJ Vorstand

Liebe Seglerinnen und Segler,

Euer Vorstand würde sich sehr freuen, wenn Ihr wieder zahlreich unserer Einladung zu eurer Jahreshauptversammlung folgen könntet.

Es steht u.a, eine Satzungsänderung an. Hier die Erklärung dazu:

Die Satzungsänderung ist dringend notwendig um Kosten zu sparen.

Warum: Anfang eines neuen Jahres ist der Verein verpflichtet dem Landessportbund, dem DSV , dem SVNRW und der Stadt Jülich die aktuellen Mitgliederzahlen mitzuteilen. Auf dieser Basis werden die Beiträge von den Institutionen generiert und abgebucht.

Leider kam es immer wieder in den letzten Jahren vor, dass in den ersten Monaten eines neuen Jahres, nach Erhalt der SCJ Beitragsrechnung gekündigt wurde. Da diese Mitglieder aber bereits gemeldet waren, ergaben sich Verluste, die wir in Zukunft vermeiden wollen und müssen.

Weiterhin möchten wir das Clubhaus attraktiver machen. Dazu gibt es interessante Vorschläge aus den Reihen der Mitglieder, die wir möglichst in eine verbindliche  Beschlussvorlage überführen möchten.

Auch die Jugendabteilung entwickelt sich prima weiter und hat natürlich auch Wünsche. Wir sollten sie hinsichtlich eines Piraten erfüllen.

Und dann wäre da noch die Veerefahrt, wie jedes Jahr nostalgisch, sportlich, abwechslungsreich und einfach immer jung; bitte den Anhang beachten.

Liebe Grüße,

Euer Hans-Jürgen Dännart 

erstellt am: 03.10.2019 von: SCJ Vorstand

Einen schönen Erfolg konnten Michael Hübner (SCJ) und Christoph Gersing (SKWB) bei der 41. Oktoberfestregatta am Pilsensee (direkt neben dem Ammersee) erringen. Nachdem Michael im Juni mit Sebastian Lederbogen (EKSG) beim Sauerlandcup an der Sorpe Platz 4 errungen hatte, gelang diesmal sogar mit Platz 3 der Sprung aufs Treppchen. Der Kielzugvogel GER 3822 mit dem schönen Namen Spaßvogel (baugleich mit der Gleitsicht, GER 3877) war auf der Kreuz „rattenschnell“ und konnte im heranziehenden Sturmtief Mortimer bei heftigen Winddrehern, zwischen 2 und 6 Bft, mit den Plätzen 3, 6 und 1 sein Potential voll ausschöpfen.

Ergebnisliste unter http://www.raceoffice.org/results/Oktoberfestregatta2019/Kielzugvogel

Zum Saisonabschluss geht es für Michael am 19./20. Oktober mit dem Spaßvogel noch zum DuYC (Duisburg) zur Niederrheinmeisterschaft. Ob die Gleitsicht auch kommt ?

erstellt am: 19.09.2019 von: SCJ Vorstand

Michael Hübner berichtet ausführlich über seine Grönlandreise vom 04. bis 23. August 2019.

Die vollständige Fassung ist unter MEDIEN/Berichte als PDF-Datei zu lesen, eine gekürzte Version wird in der kommenden SCJ-Intern veröffentlich.

Die Fotos dazu sind in einer Bildergalerie unter MEDIEN/Bilder/Bilder von sonstigen Verantaltungen zu finden.

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

erstellt am: 12.09.2019 von: SCJ Vorstand

JÜLICH/WOFFELSBACH Knapp eine Woche nach dem meteorologischen Herbstanfang lud der Segelclub Jülich (SCJ) zur jährlichen Kehraus-Regatta mit Sommerfest auf dem Vereinsgelände in Woffelsbach ein. Die traditionelle und etablierte Regatta lockte auch dieses Mal ein großes Teilnehmerfeld an den Rursee.

Das Starterfeld umfasste 49 Boote verschiedener Klassen mit insgesamt 103 Teilnehmern. An den Ranglisten-Regattaläufen der H-Boote gingen zwölf Schiffe an den Start. In der Klasse der Piraten waren mit 19 Booten vertreten. In der Yardstickwertung kämpften 18 Boote um den Sieg, die erstmalig in zwei Gruppen abhängig von der Yardstick-Zahl aufgeteilt waren.

Bei sehr wechselhaften Wetterbedingungen konnten am Samstag bei Südwestwinden mit zwei bis drei Beaufort zwei Wettfahrten gesegelt werden. In den jeweiligen Bootsklassen fanden teils spannende Fights um die besten Platzierungen statt.

Als abendlicher Höhepunkt der Regatta folgte das traditionelle Sommerfest unter dem diesjährigen Motto „Kehr aus die Maus“. Das Clubhaus wurde zu diesem Zweck mit viel Aufwand und Liebe zum Detail durch die Jugendlichen des SCJ und mit Hilfe zahlreicher Helfer entsprechend dem Motto dekoriert und umgestaltet.

Nach dem Genuss des traditionellen Spanferkels stürzten sich Vereinsmitglieder und Gäste ins Partygetümmel. In der Bootshalle sorgten unter anderem eine Disco mit professioneller Sound- und Lichtanlage neben einer Cocktailbar für entsprechende Freude und Begeisterung bei den Teilnehmern. Viele Teilnehmer tanzten noch bis in die frühen Morgenstunden.

Als es am Sonntagmorgen zum Start des nächsten Regattalaufes ging, steckten die Feierlichkeiten noch so manchem in den Knochen. Bei regnerischen und kühlen Wetterbedingungen wurde der dritte Lauf als Up-and-Down-Kurs bei Nordwind mit ein bis drei Windstärken gesegelt. Auf Grund abschwächender Winde wurde der vierte Lauf gestrichen.

Im Anschluss zum letzten Lauf fanden die Siegerehrung und eine Tombola mit maritimen Preisen statt. In der Klasse der H-Boote hatte das Team mit Stephan Dauber, Jürgen Pospischil und Axel Pospischil (alle ABC) das Feld dominiert und den Sieg in dieser Bootsklasse errungen.

Als strahlende Sieger in der Klasse der Piraten glänzten Tobias Call und Nick Houben vom ABC. In der Yardstick-Wertung der schnelleren Boote (Yardstick ≤110) hatten Christoph Dauber (ABC) und Michael Hennes (AYC-STAG) auf einer Dyas den Sieg eingefahren. Die Wertung der Bootsklasse mit Yardstick >110 gewann Rebecca Bauer (SCJ) als jüngste Teilnehmerin in dieser Klasse auf einer Splash für alle überraschend. Rebecca Bauer, die bisher in der Bootsklasse der Optimisten bei Regatten gestartet war, konnte sich mit jeder Wettfahrt steigern und gegenüber erfahreneren Regattaseglern durchsetzen.

Die kompletten Ergebnisse der Regatta sind den Ergebnislisten zu entnehmen.

Hier noch einige Impressionen:

Kehraus 2019

erstellt am: 19.11.2018 von: SCJ Vorstand

Unsere letzte Veranstaltung in diesem Jahr ist die Nikolauswanderung am 9.Dezember.  Start ist um 11.00 am Vereinsheim.

Der Nikolaus wird kommen und wie jedes Jahr die Kinder am Nachmittag nach der Wanderung gegen 16.00 Uhr im Clubhaus bei Kaffee, Glühwein  und Kuchen überraschen.

Den Kuchen bitte mitbringen, damit das Kuchenbuffet reichhaltig wird.

erstellt am: 09.08.2018 von: SCJ Vorstand

Nach erfolgreicher Teilnahme an der „Crazy-Boats-Parade“ am 28. und 29.08 2018 in Rurberg, wo mit riesigem Aufwand der SCJ sich mit einer tollen Badeplattform „Strandclub Jülich“ präsentiert hat folgt nun die Fortsetzung auf unserem Sommerfest Anfang September.

Mit dem Motto „Hawaii Beach Party“ lassen wir es nochmal mit den Teilnehmern der großen Regatta „Kehraus“ und den Clubmitgliedern  richtig krachen.

Kommt am Samstag den 8. September 2018 am Nachmittag vorbei, genießt das muntere Treiben der Regatta auf dem Rursee (in den letzten Jahren ca. 50 Boote) und feiert mit uns am Abend in einem tollen Hawaii Outfit (gewünscht nicht Pflicht) bis zum frühen Morgen.

Für Essen und Trinken ist wie jedes Jahr gegen bares gesorgt.

Euer SCJ Vorstand

Plakat Sommerfest Hawaii Beach Party

Crazy-Boats-Parade

  • Archiv