Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 20.07.2016 von: Pressewart

Jülich/Woffelsbach. – Traditionell in der ersten Ferienwoche veranstaltet der am Rursee beheimatete Segelclub Jülich e.V. (SCJ) sein Sommersegellager. Auch in diesem Jahr war das Segelcamp wieder eine gelungene Veranstaltung. Der Wettergott war den Seglern zwar nicht immer hold, denn neben Sonne und Wind gab es auch kältere Tage mit Regen. Der Stimmung unter den Teilnehmern tat dies aber keinen Abbruch. 67 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren zelteten eine Woche auf dem Vereinsgelände und lernten unter Anleitung von mehr als 30 Betreuerinnen und Betreuern das Segeln oder vertieften ihre seglerischen Kenntnisse. Auf dem Wasser sorgte die DLRG für Unterstützung, falls es nötig wurde. Am Ende des Segelcamps machten mehr als 20 Kinder den Jüngstensegelschein, nachdem sie inzwischen nicht nur gelernt hatten, wie man ein Boot segelt, sondern auch die Vorfahrtsregeln beherrschten und die gängigsten Knoten knüpfen konnten. Den seglerischen Abschluss bildete dann eine Regatta mit mehr als 30 Booten, bei der die Seglerinnen und Segler in drei Läufen ihr Können unter Beweis stellten.

Jeden Abend in der Woche gab es ein Rahmenprogramm, bei dem die Kinder und Jugendlichen etwa Gelegenheit hatten T-Shirts zu bemalen, an einer Rally teilzunehmen und bei einem Tischtennis- und Kickerturnier mitzumachen. Der Höhepunkt der Abendaktivitäten war jedoch – passend für die Teilnehmer eines Segellagers –  eine nächtliche Ausfahrt mit den Segelbooten. Nach einer Woche war nicht nur die Freude am Segelsport geweckt oder vertieft, sondern es hatten sich auch viele neue Freunde gefunden.

Hier die ersten Fotos vom Segellager:

Viele weiter Bilder gibt es unter MEDIEN/Bilder/Sommer Segellager 2016.

erstellt am: 27.03.2015 von: Pressewart

Bald beginnt die Segelsaison und ein High Light wird die diesjährige Veerefahrt sein. Zum 50sten Mal sind wir im Spähfrühling wieder über Fronleichnam auf dem Veerse Meer und werden viel Spaß haben. Lasst Euch überraschen und meldet Euch an. Details hier und hier. Die Unterbringung in der Region ist – wie immer – selbst zu organisieren. Bei Rückfragen bitte an Birgit oder Hans-Jürgen wenden. Dazu brauchen wir nun DRINGEND bis zum 25. April 2015 Eure Anmeldungen! Bitte vorab umgehend per Email. Die Informationen über das Konto und den Beitrag liegen Euch vor. Bei Rückfragen stehen Birgit bzw. Hans-Jürgen gerne zur Verfügung.

erstellt am: 22.03.2015 von: SCJ Vorstand

Das Rurseeheft 2015 mit den Terminen der Regatten am Rursee ist im Bereich Medien/Rurseeheft verfügbar.

Der vorläufige Hafenmeisterplan für den Sommer 2015 kann unter Termine/Hafenmeister abgerufen werden. Für 3 Termine werden noch Hafenmeister gesucht! Gesucht werden auch neue Interessenten für den Hafenmeisterdienst, die sich als „Zweitkraft“ einarbeiten lassen können.

erstellt am: 22.01.2015 von: SCJ Vorstand

Die Terminübersicht für 2015 zum Ausdrucken kann von der Seite Termine heruntergeladen werden.

Das Anmeldeformular zum Sommer-Segellager der Jugend ist jetzt ebenfalls online.

erstellt am: 13.11.2014 von: Pressewart

Näheres hier

erstellt am: 04.06.2014 von: Pressewart

Der Pressewart ist über Pfingsten und in KW 24 zum Segeln, also nicht erreichbar. Mit dem Wappen von Bremen geht’s zunächst auf der Zubringer-Regatta von Bremerhaven nach Helgoland, dann folgen Wettfahrten während der Nordseewoche und zum krönenden Abschluss geht es Rund Skagen nach Kiel. Allein für diese Langstreckenregatta haben über 60 Boote gemeldet, das Spektakel wird je nach Wind ca. 4 Tage dauern. Wenn die Technik klappt, gibt’s hier den Live Tracker. Für Nordseewochen- bzw. Helgoland- Neulinge hier 10 Tipps , damit ist der Geist der Veranstaltung schon mal gut beschrieben.

erstellt am: 12.03.2014 von: Pressewart

Liebe Segelclub Jülich Mitglieder,

vielen Dank für Eure sehr engagierten Diskussionsbeiträge zum Thema Zusi 14 im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 7. März.

In den nächsten Tagen werden wir erneut, wie besprochen, zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 4.4.2014 einladen.

Wir werden uns in dieser Versammlung viel mehr Zeit nehmen können, das Projekt mit allen Vor- und Nachteilen vorzustellen.

Natürlich werden wir uns dann auch mehr Zeit nehmen können, alle Anregungen und Bedenken zu diskutieren und bei breitem Konsens auch umzusetzen.

Wir wollen nichts gegen sondern alles für die Zukunft des Vereins auf den Weg bringen.

Zusi 14 ist nach unserer Meinung der richtige Ansatz.

Euer Hans-Jürgen Dännart

erstellt am: 13.02.2014 von: Pressewart

Zusi 2014:  aktuelle Infos vom 20.02.2014 finden Sie unter INTERNA

Jahreshauptversammlung:

Der Vorstand lädt hiermit die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 07.03.2014 um 19 Uhr ein. Ort: Restaurant „La Fontana im Kasino“ in 52382 Niederzier, am Weiherhof 30; Telefon 02428-5949

Tagesordnung:

 1.Genehmigung der Tagesordnung

 2.Finanz- und Tätigkeitsbericht des Vorstandes

 3.Bericht der Kassenprüfer

 4.Entlastung des Vorstands und der Kassenprüfer

 5.Kommunikation im Verein über Internet, Email und  Post; Voraussetzungen

 6.Genehmigung des Haushaltvoranschlages 2014

 7.Vorstellung der neuen Clubmitglieder (Aufnahme seit März 2013). Die Anwesenheit der neuen Mitglieder ist dringend wünschenswert

 8.Vorstellung des Veranstaltungskalenders 2014  einschließlich Termin für Hafenmeisterbesprechung

 9.Änderungen in den Ausleihmodalitäten von Clubbooten

10.Beschlussfassung über Erhöhung der Verrechnung von nicht geleisteten  Arbeitsstunden in Höhe von € 10,00 pro Arbeitsstunde auf € 30,00

11.Beschlussfassung über vorliegende Anträge der Mitglieder (Einreichung bis 26.02.2014)

12.Vorstellung Zusi 14 und Beschlussfassung darüber.  Details werden  ab nächster Woche  im Internet unter Interna veröffentlicht. Das Passwort erhalten Sie mit der Post.  Wer kein Internet hat, melde sich bitte beim Vorstand. Telefon: 02421 83766;  die Unterlagen kommen dann per Post

13.Verschiedenes

erstellt am: 19.12.2013 von: Pressewart

Am 22.02.2014 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr veranstaltet der SVNRW ein Seminar über das Spleißen von modernem Tauwerk bei uns im Club. Für das Seminar ist ein Unkostenbeitrag von 20,00 Euro fällig. Wenn ihr an dem Seminar interessiert seit solltet ihr euch schnellstens anmelden, da das Seminar in der Regel schnell ausgebucht ist. Bitte geht auf die Seite des svnrw.org bei Veranstaltungen, dort erfahrt ihr alle Details zum Seminar. Link unter News.

Foto

Mast und Schotbruch, Euer Sportwart Uli Stein

erstellt am: 01.10.2013 von: Pressewart

Der Segelclub Jülich e.V. wird im Winterhalbjahr 2013 / 14 kostenlos eine theoretische Ausbildung zum Sportküstenschifferschein (SKS) und Sportbootführerschein See anbieten. Ein Informationabend ist für Dezember 2013 geplant, die Ausbildung über ca. 12 Abende beginnt im Januar 2014. Interesssierte Mitglieder des Segelclub Jülich e.V. sollten sich bald per Email bei Hans-Jürgen Dännart (hjdaennart<@>t-online.de) oder offiziell über info<@>sc-juelich.de anmelden.

Wir müssen die Teilnehmerzahl auf 10 beschränken.

Hinweise:
Wer nicht Clubmitglied ist, kann dennoch den Info- Abend mitmachen und sich dann entscheiden ob eine Clubmitgliedschaft in Frage kommt. Der Vorstand ist da und kann alle Formalitäten erledigen. Es ist nicht auszuschließen, dass der Kurs relativ schnell ausgebucht ist; also rechtzeitig verbindlich unter Angabe von:
Name
Vorname
Adresse
Geburtsdatum
Vorkenntnisse
zum Kurs anmelden.

Weitere Informationen:
Der „Sportküstenschifferschein“ (SKS) bescheinigt, dass man eine Segelyacht führen kann. Er ist ein amtlicher, empfohlener Führerschein zum Führen von Segelyachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern.

Zulassung:
Mindestalter 16 Jahre, SBF-See ist Voraussetzung, ebenso ist ein Nachweis von 300 Seemeilen auf Yachten in Küstengewässern gefordert. Das werden wir voraussichtlich im Sommer / Herbst 2014 anbieten. Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, einer Navigations-Kartenaufgabe und ggf. einer mündlichen Prüfung. Kenntnisse im Bereich Navigation, der Seemannschaft, des Schifffahrtsrechts und der Wetterkunde sind nachzuweisen. In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in Küstengewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben der Pflichtaufgabe – MOB Manöver unter Motor und Segel – sind ausgewählte Manöver und sonstige Fähigkeiten nachzuweisen – z.B. An- und Ablegen.

Die Gesamtprüfung, also Theorie und Praxis, muss innerhalb 24 Monaten abgeschlossen werden. Nicht bestandene Teilprüfungen können beliebig oft wiederholt werden. Erst die Kombination von Sportbootführerschein See und dem SKS vermittelt die auf See benötigten Kenntnisse in Seemannschaft, Schifffahrtsrecht, Navigation, Gezeiten- und Wetterkunde.

Von vielen Yachtvercharterern wird der SKS als Befähigungsnachweis gefordert.

  • Archiv