Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 04.05.2018 von: Pressewart

Am 1. Mai eröffnete der am Rursee beheimatete Segelclub Jülich e.V (SCJ) offiziell die neue Segelsaison.

Über 60 Seglerinnen und Segler, unter ihnen viele Kinder und Jugendliche, hatten sich auf dem Clubgelände eingefunden, um den Saisonstart einzuläuten. Etliche erschienen in dicken Jacken, denn wie auch im letzten Jahr zeigte sich der beginnende Mai von der kühlen Seite. Die Temperaturen im einstelligen Bereich erinnerten eher an den Winter und passten nicht so recht zum Wonnemonat. Der erste Vorsitzende Hans-Jürgen Dännart hatte daher neben Kaltgetränken witterungsbedingt auch einige Flaschen Glühwein von der letzten Nikolauswanderung reaktiviert. In seiner Ansprache stimmte Dännart die Vereinsmitglieder auf die neue Saison ein und wies noch einmal auf das Highlight des Jahres, die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Vereins am 16.6., hin.

Sportwart Uli Stein nahm anschließend die Ehrung der Sieger der Clubmeisterschaft vor. Für die Saison 2017 konnte sich abermals Rainer Harnacke durchsetzen, der mit seiner Frau Susanne den ersten Platz ersegelt hatte. Wie auch im Jahr 2015 hatte das Duo die Nase vorn und konnte damit die „Schmach“ des zweiten Platzes aus dem Jahr 2016 wieder wettmachen. Diesen belegte in diesem Jahr der Sohn der Sieger, Jonas Harnacke, so dass die Clubmeisterschaft quasi ganz in der Familie blieb.

Nach der Ehrung ging es vor allem für die jugendlichen Segler auf das Wasser. Sie genossen sichtlich die Action, die der kräftige Wind bot, der durchgängig mit vier bis fünf, in Böen sechs, Beaufort über den See fegte. Die etwas gesetzteren Mitglieder übten angesichts dieses Umstandes allerdings eine gewisse Zurückhaltung und genossen die herauskommende Sonne und die am Nachmittag etwas milder werdenden Temperaturen zu einem Plausch auf der windgeschützten Terrasse des Clubhauses.

Ansegeln 2018