Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 28.07.2017 von: Pressewart

Gelungenes Segellager der Jugend des Segelclub Jülich am Rursee

Jülich/Woffelsbach. – Traditionell in der ersten Ferienwoche veranstaltet der am Rursee beheimatete Segelclub Jülich e.V. (SCJ) sein Sommersegellager. 63 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren zelteten eine Woche auf dem Vereinsgelände und wurden dabei von 32 Erwachsenen, unter der Leitung der beiden Jugendwarte des Vereins, Katrin Bung und Fabienne Höthker, betreut. Während die „kleinen Kapitäne“ in den winzigen Einmann-Booten, den „Optimisten“, erste Erfahrungen auf dem Wasser sammelten und die Möglichkeit hatten, den Jüngstenschein zu erwerben, bot sich den „alten Hasen“, die vorwiegend in der Bootsklasse der „Piraten“ unterwegs waren, Gelegenheit zum intensiven Regattatraining.

Der Wettergott war den Teilnehmern überwiegend wohlgesonnen. Erst am Mittwochnachmittag ließ eine kurze Gewitterfront die Segler das Wasser verlassen. Die kurze Pause nutzten gerade die Anfänger, um sich mit den theoretischen Inhalten der Segelprüfung zu beschäftigen. So standen neben den Wenden, Halsen, An- und Ablegemanövern jetzt vor allem Knotenkunde und Seemannschaft im Focus. Die erfahrenen Segler der Jugendabteilung nutzen die Zeit zur Gestaltung der Lagerzeitung und zur Theorie der Regattakunde.

Bei starkem Wind bis Windstärke 6 war der Donnerstag vor allem für die älteren und erfahrenen Segler eine Herausforderung. Es bot sich ein tolles Bild, als die „Profis“ mit ihren Jollen über den See jagten!

Profis am Werk

Am Freitag standen die Segelprüfungen im Mittelpunkt. Die „kleinen Kapitäne“ zeigten bei sehr leichten, aber drehenden Winden souverän das Gelernte. „Noch nie waren die Kinder so perfekt auch auf die Theorie vorbereitet“, meinte zum Abschluss Prüfer Detlef Bung. Dass alle Prüflinge am Freitagabend mit dem Jüngstenschein belohnt wurden, erfreute schließlich nicht nur die Teilnehmer, die Betreuer konnten ebenso stolz auf das vermittelte Wissen sein.

Ein Luftsprung über die bestandene Segelprüfung

Auch das Rahmenprogramm in dieser Woche, wird den Teilnehmern wohl lange in Erinnerung bleiben. So wurde den kleinen und großen Seglern nach dem Abendessen Lagerrallye, T-Shirt-Bemalen, Stockbrot, Disco und vieles mehr geboten.

Nach dieser Woche war eines klar: im nächsten Jahr sind die meisten wieder dabei!

Kleine Kapitäne auf große Fahrt