Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 17.05.2010 von: SCJ Vorstand

Am Sonntag wollen wir gegen Mittag auf und am neuen SCJ-Steg feiern. Und das hat auch einen Grund: Der Steg ist zum 1. Mai 2010 pünktlich zum Ansegeln fertig gestellt worden. Er schwimmt ordnungsgemäß verankert vor unserem Grundstück dem Rursee und wartet auf die Nutzung durch die Mitglieder. Soviel sollte aber schon jetzt verraten werden: Luxus ist bei der Feier nicht angesagt! Die finanzielle Lage des SCJ ist angespannt, aber durch kreatives Handeln werden wir sicher etwas Gutes auf die Beine stellen und die Hauptbeteiligten entsprechend ehren.

Es war ein unheimlicher Kraftakt, Planung, Konstruktion, Bauüberwachung, Logistik und Montage einzig durch Eigenleistung des Segelclub Jülich zu erbringen.

PS: Es sind noch viele Kleinigkeiten am Steg und viele Arbeiten an unseren Clubbooten zu erledigen. Der Vorstand hat sein Arbeitsstundensoll bei weitem überschritten und ist „zur Zeit platt“. Da wir alle gerne segeln möchten und wollen, sind nun alle Mitglieder gefragt, auch über die berühmten 15 Arbeitsstunden pro Jahr hinaus, die vorgenannten Arbeiten noch zu erledigen.

Also die Ärmel hochgekrempelt und ohne Aufschreiben von Arbeitsstunden, wie auch vom Vorstand seit Jahren immer gelebt, die Restarbeiten erledigen. Einzelheiten erfahrt Ihr bei den Takelmeistern.