Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 16.07.2014 von: SCJ Vorstand

Wie in jedem Jahr seit 1982 fand in der ersten Woche der Sommerferien das Sommersegellager der Jugendabteilung des Segelclub Jülich statt. Rund 60 Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 und 30 Betreuerinnen und Betreuer nahmen teil und trotzten den ungünstigen Wetterbedingungen.

Die für viele zur Tradition gewordene Veranstaltung bietet die Möglichkeit, das Segeln zu erlernen und den Jüngstensegelschein zu erwerben ebenso, wie sportliches Wettkampfsegeln und Regattatraining zu betreiben. Wie erfolgreich die Jülicher dabei sind zeigt sich daran, dass es seit Jahren regelmäßig mehr Interessenten als Teilnahmeplätze gibt. Viele Kinder und Jugendliche kommen jedes Jahr wieder und nicht wenige von ihnen werden später selbst Betreuerinnen und Betreuer.

Der Beginn des Lagers stand noch unter dem Eindruck des für den Club mehr als erfreulichen „Youngster Cup 2014“, der zwei Wochen vorher an gleicher Stelle stattgefunden hatte. Über 30 Boote, davon 13 aus den eigenen Reihen, hatten ein herrliches Bild auf dem See geboten und waren ein schöner Lohn für den Einsatz bei der Förderung des Nachwuchses.

Ambitioniert waren auch die ersten Segeleinheiten. Von kleinen Wettfahrten schon für die Jüngsten bis hin zum Kurs und Kreuztraining für die Fortgeschrittenen ging es am ersten Tag. Alsbald stellte sich allerdings ergiebiger Dauerregen ein. Dazu gab es stetig wechselnde Winde mit Teils heftigen Böen, die dann nur noch den Erfahrenen einigermaßen ungetrübten Segelspaß ermöglichten.

Einmal mehr bewährte es sich, dass Sommersegeln im SCJ immer auch mit einem engagierten Freizeitprogramm einher geht. Wanderungen, T-Shirt-Malaktion, Gesangs-Konteste, Disko, Kickertournier, Sport- und Spielangebote und vieles mehr bewahrte die allseits gute Stimmung bei den Teilnehmenden.

Am Ende verhielt das Wetter sich versönlich und so konnten auch die Anfänger noch genügend Übungseinheiten absolvieren. 23 Mädchen und Jungen erhielten mit dem Jüngstenschein die erste offizielle Segelbefähigung. Die fortgeschrittenen Teilnehmer im Anfängerboot Optimist trugen Regatten aus. Die älteren Teilnehmer konnten die größeren Jugendboote kennenlernen, insbesondere das Zweimannsegeln auf dem Piraten. Für viele Teilnemer ist klar: nächstes Jahr bin ich wieder dabei !!!!