Segelclub Jülich e.V. » Erfolgreiche Nachwuchssegler des Segelclub Jülich e.V. (SCJ)
Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 30.06.2018 von: Pressewart

Jülich/Woffelsbach. – Auch in diesem Jahr richtete der Segelclub Jülich e.V. (SCJ) am vergangenen Wochenende (23./24.6.) wieder den traditionellen Youngster-Cup der Optimistensegler auf dem Rursee aus.

Bei Windstärken von ein bis zwei, teilweise zwei bis drei Beaufort konnten insgesamt vier Wettfahrten in den Klassen Opti B und Opti C gesegelt werden. Nach mehreren Jahren ging die Clubwertung diesmal wieder an den SCJ, deren Jugendwartinnen Fabienne Höthker und Katrin Bung sich von diesem Ergebnis begeistert zeigten, war dies doch ein sichtbarer Beleg für ein erfolgreiches Training der letzten Monate und des vergangenen Jahres. Auch mit der Einzelwertung konnte man zufrieden sein, zumal in der Klasse Opti C mit Lynn Hübner auch der Sieg in der Einzelwertung an den SCJ ging. Die Plätze zwei und drei belegten Jan Mika Heinsen vom ABC und Jonas Boden vom SSCR. In der Klasse Opti B mussten sich die Jülicher Nachwuchssegler allerdings von Moritz Meid und Paula Meid (beide ABC) auf den Plätzen eins und zwei geschlagen geben und konnten als beste Platzierung mit Till Schaaf den dritten Rang ersegeln. Da aber auch die Plätze fünf bis neun mit Jülicher Steuerleuten belegt wurden, ging die Clubwertung verdient an den Jülicher Segelclub.

Eingerahmt wurde die Veranstaltung durch ein gemeinsames Abendessen am Samstag, anschließendes Karaoke-Singen und – zu WM-Zeiten natürlich ein Muss – mit dem gemeinsamen Schauen des Spiels Deutschland gegen Schweden. Hatte man bis zum Spiel noch geglaubt, die Wettfahrten am Samstag wären nervenaufreibend gewesen, so meinte so mancher Teilnehmer und Betreuer, dass der Nervenkitzel bis zum erlösenden Tor von Toni Kroos noch gesteigert werden konnte.

Sportwart Uli Stein, der auch langjährig als Wettfahrtleiter  fungierte, hatte dieses Amt erstmals in jüngere Hände gegeben. Die neue Wettfahrtleiterin Andrea Buschmann meisterte diese Aufgabe souverän und zeigte sich ebenso wie Uli Stein sehr zufrieden mit der diesjährigen Regatta.

Bericht Youngster Cup 2018