Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 21.05.2019 von: SCJ Jugendabteilung

Für die Nachwuchssegler in der Bootsklasse der Optimisten, liebevoll auch „Optis“ genannt, ist die „Rund 9“, ausgerichtet vom Schwammenaueler Segler-Club (SSC), alljährlich die erste Regatta am Rursee. Die Regatta stellte auch dieses Mal den Startschuss in die Regattasaison für das SCJ Opti-Team dar. Mit fünf Opti-Kindern stellte der SCJ die Hälfte des bedauerlicherweise kleinen Teilnehmerfeldes.

Im gemeinsamen Schlepp mit dem SSCR wurde das Regattagebiet an der Staumauer dieses Mal ein wenig schneller als sonst erreicht, denn dank des hohen Wasserstands ist die Durchfahrt an Tonne 7 gerade passierbar. Die leichten und drehenden Windverhältnisse bescherten keine einfachen Bedingungen für Wettfahrtleitung und Segler. Umso erfreulicher, dass Samstag nach einer Startverschiebung doch zwei Wettfahrten gesegelt werden konnten. Zum Glück blieb auch der angekündigte Dauerregen aus und das Gewitter erreichte erst abends den Rursee. Alle Optis blieben beim SSC und der Rückweg wurde auf der „Raumi“ angetreten. Fröhliche Opti-Kinder verwandelten sich auf dem Heimweg in quietschende Seerobben und Heulbojen und unterhielten nicht nur die Rurseeschifffahrt sondern den ganzen See mit Tanz und Gesang.

Sonntag lag der See spiegelglatt und es kam leider keine Wettfahrt mehr zustande. In Gruppe B belegte Lynn Hübner den 2. Platz. Danach folgten Annika Büchel (Platz 4), Rebecca Bauer (Platz 5) und Erik Ameling (Platz 6). In der Gruppe C ersegelte Maurice Müller den 1. Platz. Auf dem Heimweh verfolgte ein heranziehendes Gewitter den Opti-Schlepp. Doch dank vieler Helfer an Land, gelangten alle gerade noch rechtzeitig vom Wasser, bevor der Regen losbrach.

Nach Abschluss der gut organisierten Veranstaltung freuen sich nun schon alle Nachwuchssegler auf den Youngster Cup beim SCJ, der am Wochenende des 01./02. Juni 2019 stattfindet.