Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 17.07.2012 von: SCJ Jugendabteilung

Mit stark böigem Wind bis gut 7 Beaufort, wenig Sonne und regelmäßigen, teils heftigen Regenschauern konnte man die Rahmenbedingungen für das diesjährige Jugendsegellager des Segelclub Jülich e.V. zumindest als „nicht für Jedermann optimal“ bezeichnen. Dennoch waren sich am Ende alle einig: Es hatte einmal wieder riesigen Spaß gemacht!
70 Kinder und Jugendliche mit ca. 30 Betreuerinnen und Betreuern, hatten eine Woche lang zusammen gezeltet, gesegelt und jede Menge Aktivitäten rund um das wunderschöne Clubgrundstück unternommen.
In erster Linie ging es natürlich um die Ausbildung. War der Starkwind für die älteren Teilnehmer auf den Bootsklassen Laser, Splash und Pirat eine anspruchsvolle und oft willkommene Herausforderung, hatten die Opti-Segler, darunter viele Anfänger im Alter von 6 bis 8 Jahren, ein ums andere Mal mit den Bedingungen zu kämpfen.
Deshalb hieß es immer wieder: Sobald es möglich war, die Boote klar machen, hinaus auf den See – und wenn die Böen zu heftig wurden, zurück in den sicheren „Hafen“ zur theoretischen Ausbildung.
Seglerknoten, Windrichtungen und Vorfahrtsregeln kannten die jungen Seglerinnen und Segler schon bald aus dem FF. Aber auch die praktischen Einheiten kamen nicht zu kurz. Jede Möglichkeit zum Segeln wurde genutzt, so dass an jedem Tag alle Kinder auf dem Wasser waren. Stolz wurde am Abend über saubere Wenden und Halsen, gelungene Aufschießer und Kenterungen, oder Fast- Kenterungen berichtet.
Dazwischen gab es Wanderungen, Motorbootstouren, Pikniks, T-Shirts malen, Lagerdisco, Stockbrot-Lagerfeuer, und vieles mehr.
Fazit: Das SCJ-Sommer-Segel-Lager bietet attraktiven Segelsport in Verbindung mit dem schönen Erlebnis des Zusammenseins in einer fröhlichen und munteren Gruppe von jungen Menschen.