Segelclub Jülich e.V.

erstellt am: 21.03.2009 von: Pressewart

Westdeutsche Meisterschaft 2009 beim SCJ

Jülich. – Die Mitgliederversammlung der Jülicher Segler fand am 06. März 2009 bei guter Beteiligung in den Alt Jülicher Stuben statt.

Nach Genehmigung der Tagesordnung gab der Vorstand unter dem routinierten Vorsitz von Hans-Jürgen Dännart zunächst einen Finanz- und Tätigkeitsbericht sowie einen Überblick über das Vereinsgeschehen in der vergangenen Saison. Er lobte die effiziente und zielorientierte Arbeit innerhalb des Vorstandes und erinnerte an die Veranstaltungen des vergangenen Jahres, wie das Ansegeln am 1. Mai, mehrere Regatten, Sommersegellager der Jugendlichen und der Erwachsenen, das Sommerfest und die Nikolauswanderung.

Takelmeister Reinhold Kaufmann referierte eine umfangreiche Liste. Als größtes Projekt wurde
der überdachte Lagerplatz für die Boote der Optimistenklasse umgesetzt. Er stellt eine weitere Verbesserung in Bezug auf Schonung und Lagerung von Segelmaterial dar. Zudem sei diese neue Lagerstätte sehr vorteilhaft, weil der Weg zum Wasser nun kürzer ist. Alle Clubboote haben die Saison 2008 gut überstanden. Seine weitere positive Bilanz: keine Unfälle, kaum Schäden. Die Renovierung des Stegs muss allerdings in der kommenden Saison unbedingt vollendet werden. Zum Abschluss dankte er seinem Kollegen Rolf Poth, allen Hafenmeistern und die Ehrenmitgliedern Peter Ennen und Heinz Bartels für ihre tatkräftige Unterstützung.

Regatten- und Fahrtenwart Uli Stein berichtete von den SCJ-Regatten: Youngster-Cup und Kehraus/H-Open, die mit ca. 30 Booten alle eine sehr gute Beteiligung hatten. Er dankte der Jugend für die Beteiligung und das Beiprogramm. In dieser Saison kommt als ein Höhepunkt die Ausrichtung der Westdeutschen Meisterschaft in der H-Boot Klasse dazu. Die Klassenvereinigung hat den SCJ und seinen Nachbarn ABC gebeten, dieses Highlight gemeinsam auszurichten. Vom 04. bis zum 06. September werden über 30 Boote aus NRW und aus den benachbarten Belgien und Niederlande erwartet.

Der Jugendabteilung unter der Leitung von Rainer Harnacke, Thomas Lüdemann und Dietmar Dumke gehören ca. 60 Kinder und Jugendliche an. Als bestes Ergebnis ist in der Piratenklasse der dritte Platz des Teams Michael Riedl von Leuenstern (SCH) und Lisa Hübner (SCJ) bei der mit 84 Mannschaften besetzten Aasee Regatta in Münster zu vermelden.

Der zweite Vorsitzende Kurt Bültmann berichtete zur Clubstatistik. Der Mitgliedsbestand bleibt stabil. Kassenwart Dirk Chalier stellte die finanzielle Situation des SCJ dar: Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung und die Vermögensaufstellung wurden den Anwesenden ausgehändigt und erläutert.

Anschließend erteilte die Versammlung dem Vorstand und den Kassenprüfern ohne Gegenstimmen Entlastung. Mit stürmischem Applaus dankte die Versammlung dem Vorstand und den vielen „stillen Helfern“ für ihre hervorragende Arbeit. Die anschließenden Vorstandswahlen gingen, wie stets beim SCJ, sehr zügig über die Bühne. Kurz und bündig: der alte Vorstand ist der neue und wurde ohne Gegenstimmen mit einigen Enthaltungen im Amt bestätigt. Einzige Ausnahme: Michael Breuer ersetzt Dietmar Dumke als Jugendwart und leitet jetzt die Optimistengruppe.

Dirk Charlier erläuterte anschließend das Budget für 2009, das mit wenigen Ausnahmen die Positionen des Vorjahres fortschreibt: Vorrangig wird die Änderung der Seilführung des Stegs notwendig sein.

Hans-Jürgen Dännart stellte dann den Veranstaltungskalender vor und verwies bezüglich der Aktualität von Terminen noch einmal auf die Homepage des SCJ. Die Vereinsboote werden vorbehaltlich Wind und Wetter am 28. März zu Wasser gelassen. Es bleibt beim 1. Mai als Ansegeltermin. Hier findet auch die Hafenmeisterbesprechung statt.

Segeltrainings für Erwachsene und Jugendliche finden auch 2009 statt. Termine werden ebenfalls auf der Homepage bekannt gegeben.

Weitere Tagesordnungspunkte standen nicht an. Alle Mitglieder freuen sich auf die neue Saison, welche am 1. Mai beginnen wird.