Segelclub Jülich e.V.

Signalflaggen und -wimpel bei Regatten

Eine typische Regattasituation:

In der Vorbereitungsphase vor dem Start. Alle sind hoch konzentriert. Doch plötzlich: Ein Schallsignal. Eine Flagge wird am Regattamast gehisst.
„Was ist los?“ – „Wie lange noch?“ – „Wie war das noch gleich…?“ – „Was heißt’n das schon wieder?“

Eigentlich war das doch alles ganz einfach. Zumindest ist es klar geregelt. Und bei der Prüfung haben wir es noch gewusst. Als kleine Hilfe – wer es mag – oder für die „Trockenübung“ zur Auffrischung an Land:
Die nachfolgende Übersicht zeigt einen Auszug aus dem internationalen Signalflaggenalphabet mit der Bedeutung des hissen einzelner Flaggen oder Wimmpel bei Segelregatten.

NameSprechfunkSignalflaggeBedeutung für Regatta
CCharlieKursänderung nach nächster Bahnmarke
IIndiaEine-Minute-Regel
LLimaIn Rufweite kommen
NNovemberAbbruch der Wettfahrt:

alleine: zurück zum Start

über "A": nächster Start an einem späterem Datum

über "H": weitere Signale an Land
PPapaVorbereitungssignal ("Blauer Peter")
SSierraBahnverkürzung
XX-RayEinzelrückruf
YYankeeSchwimmwesten anlegen
ZZulu
AP AntwortwimpelStartverschiebung

mit 0-9: um 0-9 Std.

über "A": auf späteres Datum

über "H": weitere Signale an Land
1st Substitute (erster Hilfsstander)Gesamtrückruf
Bahnmarke bleibt an Steuerbord liegen
Bahnmarke bleibt an Backbord liegen
Zielflagge
"Schwarze-Flaggen-Regel" (WR 30.3)